Jochen Schweizer erwirtschaftet mit Ballonfahrten, Kletterkursen und anderen Freizeitangeboten in Deutschland, Österreich und der Schweiz knapp 10 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Jahr. Der Übernahme liegt ein Unternehmenswert von 108 Millionen Euro zugrunde. Unternehmer Jochen Schweizer sieht den Zusammenschluss als Stärkung der Position und Basis für Expansion. Er hat zuletzt für die Konkurrenz gearbeitet: Schweizer war bei Vox bis 2016 einer der Juroren im Gründerformat "Höhle der Löwen". Und hatte erst 2015 seine Marketingstrategie intensiviert, um Wettbewerbern wie unter anderem Mydays besser Paroli bieten zu können.

ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling sagte, beide Marken ergänzten sich gut. Sein Konzern macht inzwischen ein Viertel seines Umsatzes mit Onlinegeschäften und Internet-Portalen wie Parship und Verivox, für die er in seinen Sendern kräftig Werbung macht.  (mit dpa)


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.