Targeting mit Big-Data-Kooperation :
ProSiebenSat.1 und Retail Media Group werfen Daten zusammen

Zusammenarbeit zwischen Retail Media Group und SevenOne Media in Sachen Big Data: Mit den Kundendaten aus der Ceconomy-Familie wird das zielgerichtete Werben weiter verfeinert.

Text: Petra Schwegler

Zusammenarbeit in Sachen Big Data: ProSiebenSat.1 tut sich mit RMG zusammen.
Zusammenarbeit in Sachen Big Data: ProSiebenSat.1 tut sich mit RMG zusammen.

Hohe Reichweiten des Media-Inventars verknüpft eine neue Kooperation zwischen ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media und der Retail Media Group (RMG) mit Kunden-Insights und Daten aus der Handelsbranche. Die Ceconomy-Tochter – ehemals Metro – bringt unter anderem das eigene Handelspartner-Netzwerk mit den Marken Media Markt, Saturn, Real und Thalia in die neue Datenehe ein.

Und so arbeiten die neuen Partner zusammen: Der vorhandene Datenpool der ProSiebenSat.1-Gruppe soll mit "pseudonymisierten" Kundendaten aus dem RMG-Netzwerk angereichert werden. Der TV-Konzern will dann "noch zielgenauere Datenprodukte innerhalb der von SevenOne Media vermarkteten Premium-Umfelder anbieten", wie es in der Ankündigung vom Mittwoch weiter heißt.  RMG wiederum modelliert Zielgruppensegmente, die von der Senderseite im Zusammenspiel mit eigenen Daten für Werbekampagnen genutzt werden können.

"Der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media kann mit diesem exklusiven Targeting-Produkt der Werbewirtschaft eine erweiterte Zielgruppenansprache anbieten – etwa nach Konsumverhalten", heißt es aus München. In Kombination mit den Ad-Tech-Tools der ProSiebenSat.1-Gruppe - die AG ist unter anderem an Virtual Minds beteiligt - seien entsprechende Targeting-Kampagnen auch als Programmatic Ad buchbar.

Wie groß der Datenpool ist und welchen Sinn er hat

In Zahlen wirkt die neue Daten-Liaison des Münchner Medienkonzerns mit der zum Jahresstart gegründeten Retail Media Group beachtlich: SevenOne gibt an, über die eigenen Plattformen sowie Mandanten aktuell mehr als 35 Millionen Unique User erreichen zu können. RMG verzeichnet mit ihren Handelspartnern täglich 15 Millionen Kundenkontakte auf mehr als 42 Millionen Devices.

Jens Mittnacht, Geschäftsführung SevenOne Media und CEO Advertising Platform Solutions, kommentiert die Zusammenarbeit mit einem Seitenhieb auf die Datenriesen Google, Facebook und Amazon: "In Verbindung mit der hervorragenden Umfeldqualität der von uns vermarkteten Plattformen setzen wir so auch ein Gegengewicht zu den Digital-Giants. Und das nach den Richtlinien des deutschen Datenschutzes."