Neuer Verlag gefunden :
RTL-II-Motormagazin "Grip" fährt wieder am Kiosk vor

"Grip – Das Motormagazin" liegt wieder am Büdchen: Nach einigen Monaten tritt die DAZ Verlagsgruppe das Erbe von Burda an und bringt das RTL-II-Format auf Papier.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Das RTL-II-Format "Grip – Das Motormagazin" bekommt sein Print-Pendant zurück: Ab November erscheint der Titel als gedrucktes Magazin acht Mal im Jahr in der DAZ Verlagsgruppe, Fachverlag für Motorpresse. Sie übernehme das RTL-II-Format als Lizenztitel und vertreibe es an über 15.000 Verkaufsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, teilt der Münchner Privatsender mit. Damit ist eine Nachfolgelösung gefunden, nachdem Burda das Print-Konterfei des von Focus TV produzierten RTL-II-Motormagazins nach nur einem guten Jahr im Frühjahr wieder aufgegeben hatte. Ende 2012 war der erste Testballon aufgestiegen; ab dem Frühjahr 2013 hatte das Team um "Playboy"-Chef Florian Boitin "Grip" alle zwei Monate herausgebracht.

RTL II verspricht mit dem neuen Hamburger Print-Partner, der Titel wie "Träume Wagen" verlegt: "Mit acht statt wie bisher sechs Ausgaben im Jahr bietet die Print-Version den ‚Grip‘-Fans nun noch mehr Lesestoff. Wie im TV werden auch in der Zeitschrift echte Auto-Profis in exklusiven und außergewöhnlichen Stories über die Faszination Auto informieren – cool, kompetent und humorvoll." Carlos Zamorano, Direktor Marketing bei RTL II, freut sich in der Ankündigung, "dass unser langjähriges TV-Erfolgsformat nun auch wieder als Zeitschrift präsent ist. So erreichen wir die attraktive männliche Zielgruppe auf allen Kanälen". Herausgeber und Chefredakteur von "Grip – Das Motormagazin" bei DAZ ist Marco Wendlandt. Er verspricht: "Das Magazin wird den Duft von verbrannten Pneus und purer Leidenschaft verbreiten. So nah werden wir dran sein."

Seit 2007 ist "Grip" bei RTL II on Air. Knapp 300 Sendungen hat das Team um Matthias Malmedie sonntags gestemmt. "Grip – Das Motormagazin" erreichte dem Sender zufolge 2014 bis zu 8,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und durchschnittlich 10,7 Prozent MA bei jungen Männern (14-29 Jahre). "Der im Juni 2013 gestartete Youtube-Channel von Grip versammelt bereits mehr als 240.000 Abonnenten und rund 53 Millionen Videoabrufe", freut sich RTL II. Einer der beliebtesten Clips dort: Der Test des BMW M6 Hurricane CS von G-Power mit 800 PS unter der Haube. Sehenswert ist die Freude bei Malmedie, als er mit dem Boliden (Höchstgeschwindigkeit: 370 km/h) einen getunten Porsche abhängt ...


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit