One überträgt :
Schöneberger und Hallaschka moderieren Fernsehpreis

Zurück im TV - und ein Moderationspartner für Barbara Schöneberger: Wie die Fernsehbranche ihren Preis zum 20. Geburtstag neu aufstellt.

Text: Petra Schwegler

Ein neuer Anlauf ...
Ein neuer Anlauf ...

Personalentscheidungen rund um die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2019: Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka werden die Gala in Düsseldorf moderieren. Die Veranstaltung ist für den 31. Januar vorgesehen.

Die Show kehrt zum 20. Geburtstag auch wieder ins TV zurück – allerdings zu einem Spartensender: Der ARD-Sender One wird ab 22.20 Uhr eine Aufzeichnung bringen. Ein Livestream ist auf wdr.de zu sehen, heißt es in der Ankündigung vom Donnerstag.

Der von ARD, RTL, Sat.1 und dem ZDF gestiftete Fernsehpreis wird seit 1999 verliehen. Den Vorsitz der Jury hat Wolf Bauer, ehemaliger Chef der UFA-Gruppe, übernommen.

Schöneberger moderiert die Show bereits zum vierten Mal in Folge, zum ersten Mal allerdings jetzt im Duo. Die Auszeichnung wird in bis zu 25 Kategorien vergeben, hinzu kommt der Ehrenpreis fürs Lebenswerk.

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.