Branchen-News in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

Klaas Heufer-Umlauf moderiert Medientage-Gipfel, FunkyGames.de startet, Amazon dreht weiter mit Schweighöfer, Zeit startet Abo-Programm, 7Sports launcht App für Extremsport, DerWesten befördert Todeskino.

Text: Petra Schwegler

Medientage München. Bleiben treu, der zum zweiten Mal den Gipfel und damit den Auftakt zum Münchner Event moderiert. Die Keynote hält Anke Schäferkordt, CEO der Mediengruppe RTL Deutschland.
Heufer-Umlauf bereitet sich so auf seine Moderatorenrolle vor: "Ich werde mich pflichtgemäß bei meinem Nachfolger und nun auch Vorgänger Thomas Gottschalk erkundigen, was in meiner Abwesenheit dort stattgefunden hat. Nicht, dass sich am Ende eine Frage doppelt.“ Eröffnet wird der Gipfel von Siegfried Schneider, Präsident der Münchner Medienanstalt BLM und Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.
Die 31. Medientage München finden unter dem Motto "Media, Trust, Machines – Vertrauen in der neuen Mediengesellschaft"  vom 24. bis 26. Oktober im ICM der Messe München statt. Unternehmensangaben.

Funke Digital. Sartet mit FunkyGames.de ein eigenes Games-News-Angebot. Core-Gamer, Gelegenheitsspieler und Rätselfreunde können zusätzlich online und mobil kostenlos spielen. Der Slogan des neuen Portals lautet "Play what you want. But play!". Geleitet wird das Angebot von Marion Helmes am Berliner Standort. Sie war bereits für Giga und Sega tätig.
FunkyGames.de wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut, technischer Partner ist das Berliner Unternehmen Dutyfarm. Die neue Offerte wird zum Ende des Jahres auch als White-Label-Lösung in die ersten Funke-Portale eingebunden, zunächst bei WAZ.de und Abendblatt.de.  Unternehmensangaben.

Amazon. Macht weiter mit Matthias Schweighöfers Thriller-Serie "You are wanted". Die Dreharbeiten für die zweite Staffel beginnen in der kommenden Woche (14. September) in Berlin. Die sechs neuen Folgen sollen 2018 zu sehen sein. Schweighöfer übernimmt wie bisher die Hauptrolle des Hotelmanagers und Familienvater Lukas Franke, der ins Visier der Geheimdienste gerät.
"You Are Wanted" war die erste für Amazon Prime Video in Deutschland produzierte Serie und gleichzeitig die in Deutschland und Österreich bisher meist gesehene. Unternehmensangaben.

Die Zeit. Startet mit "Freunde der Zeit" ein neues Abonnenten-Programm. Ab dem 7. Oktober haben sollen Leser die Zeitung auf neuen Wegen und an neuen Orten erleben können. Im Vordergrund stehe der direkte Austausch zwischen der Redaktion und ihren Abonnenten, heißt es. Zum Auftakt von "Freunde der Zeit" lädt die Wochenzeitung nach Hamburg zum "Tag der Zeit" ein. Unternehmensangaben.

7Sports. Die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 Group hat die Rechte an der Marke "EDGEsport" sowie deren Inhalte von IMG Media erworben und startet nun die gleichnamige in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Extrem-, Action- und Fun-Sportarten können so digital erlebt werden.
Die App steht für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores zum Download zur Verfügung. Interessierte Kunden (Mindestalter 16 Jahre) können das Angebot eine Woche kostenlos testen. Danach fallen 2,99 Euro pro Monat an, das Abonnement ist monatlich kündbar. Zu sehen gibt‘s Ski-Freestyle, Rallycross, BMX, Wakeboard oder auch eSports. Unternehmensangaben.

DerWesten. Marie Todeskino wird zum 1. November Chefredakteurin des Funke-Angebots. Die 34-Jährige ist seit Mitte 2016 stellvertretende Redaktionsleiterin des Newsportals und folgt auf Alexander Boecker, der auf eigenen Wunsch das Haus verlässt, um eine neue Herausforderung außerhalb der Verlagsbranche wahrzunehmen. Unternehmensangaben.

ZDF. Dort interessierten die neuen ungeklärten Fälle bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" die Fernsehzuschauer am Mittwochabend mehr als alles andere. Im Schnitt 4,82 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren sahen ab 20.15 Uhr die Fahndungssendung im Zweiten, die es inzwischen seit einem halben Jahrhundert gibt. Der Gesamtmarktanteil lag bei 16,6 Prozent.
Zeitgleich war im Ersten das TV-Drama "Der Sohn" zu sehen. Das interessierte im Schnitt 3,24 Millionen Zuschauer (11,2 Prozent Gesamtmarktanteil). dpa/Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.