Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts

Souterrain

Too Focused

Dem Sieger winkt ein Aufenthalt von zwei Wochen bei den Universal Studios in Hollywood mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen des Major Studios. Einer der prominentesten Preisträger ist sicherlich der Oscar-gekrönte Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck (2000 für "Dobermann").

Trotz seiner langjährigen Filmkarriere ("Der Schattenmann", "Der König von St. Pauli") lernt Wedel immer wieder dazu - selbst bei der Sichtung der Nachwuchsfilme. "Wenn die Hauptfigur unsympathisch bleibt, dann mag man auch den Film nicht. Wenn man an das Publikum denkt, ist das ein Rezept.", resümiert der Regisseur. Sein schrecklichstes Filmerlebnis verdankt er aber einer Koryphäe: "Bei Alfred Hitchcocks "Psycho" stand ich senkrecht im Bett", so Wedel. Doch es muss nicht immer Horror sein. Das letzte fesselnde Filmerlebnis bescherte Hollywood-Schönling George Clooney mit "Die Iden des März" dem deutschen Filmemacher. Da sieht es im Fernsehen schlechter aus. Allein Dokumentationen wie "Terra X" fesseln die Aufmerksamkeit des Regisseurs.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.