Neue Staffel, nahezu alte Besetzung :
So macht "Die Höhle der Löwen" bei Vox weiter

Staffel 5 für den Vox-Erfolg "Die Höhle der Löwen" ist gefixt. 2018 geht es weiter - mit bekannter Jury und einem Teilzeit-Investor, der jetzt öfter ran darf. 

Text: Petra Schwegler

So sehen die Investoren der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" auch 2018 aus - nur Georg Kofler mischt dann noch regelmäßig mit.
So sehen die Investoren der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" auch 2018 aus - nur Georg Kofler mischt dann noch regelmäßig mit.

Vox hält mit der Show "Die Höhle der Löwen" an den erfolgreichsten Eigenproduktionen fest. Jetzt steht fest, dass es eine fünfte Staffel der Reihe geben wird, wie der Kölner Privatsender am Mittwoch mitteilte.

Die Besetzung bleibt dieselbe wie in der laufenden vierten Staffel: Die Unternehmer Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Frank Thelen und Dagmar Wöhrl sind wieder ständig dabei. Eine Änderung gibt es: Judith Williams und Georg Koflerder Ex-TV-Manager ist dieses Mal aufgrund einer Erkrankung Willams‘ eingesprungen -  teilen sich ihren Platz in der Gründershow im nächsten Jahr abwechselnd.

In der Sendung vergeben einige Investoren Finanzspritzen an Existenzgründer. "Die Höhle der Löwen" erzielt mit dem Konzept stets gute Einschaltquoten für Vox-Verhältnisse: Rund drei Millionen Zuschauer sind pro Ausgabe dabei, an diesem Dienstag waren es – bei starker Fußballkonkurrenz  im Ersten mit dem letzten Auftritt der deutschen Fußball-Nationalelf im Testspiel gegen Frankreich  - 2,65 Millionen Gesamtzuschauer (8,6 Prozent).

Einige der von DHDL-Löwen unterstützten Startups verkaufen dank TV-Unterstützung reichlich. In diesem Jahr gibt es erstmals einen Popup-Store zur Show in Köln, auf QVC werden Waren im TV-Shop von Investor Ralf Dümmel verkauft – mit großem Erfolg.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.