"Start Up!" :
So menschlich wirbt Maschmeyer für seine Sat.1-Gründershow

Mit "Start Up!" sucht auch Sat.1 Gründer in einer Show - die DHDL-Löwe Carsten Maschmeyer präsentiert. Der Investor wirbt auch selbst fürs Format.

Text: Petra Schwegler

Kein perfekter DJ, aber ein Investor mit menschlichen Schwächen: Carsten Maschmeyer im Sat.1-Spot.
Kein perfekter DJ, aber ein Investor mit menschlichen Schwächen: Carsten Maschmeyer im Sat.1-Spot.

Noch eine Gründershow, noch ein Einsatz für Carsten Maschmeyer: Der aus der beliebten Vox-Reihe DHDL bekannte Investor sucht auch für Sat.1 Unternehmertalente. Start der acht Folgen von "Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer" ist am Mittwoch, 21. März um 20.15 Uhr. Damit auch viele Zuschauer mit von der Partie sind, wenn der Startup-Investor und Selfmade-Milliardär Maschmeyer die Auswahl von Deutschlands bestem Gründertalent trifft, wirbt Maschmeyer ab sofort für die Show.

Konzept der Reklamewelle: In drei unterschiedlichen Werbespots ist der TV-erfahrene Manager in verschiedenen Rollen zu sehen: als DJ, als Barmixer und als Maler. Was er auch anpackt - stets geht etwas auf humoristische Weise schief. So wirkt der Investor in den Clips recht menschlich. Vermittelt werden soll laut Sat.1: "Es gibt vielleicht bessere DJs, Barmänner und Maler - aber keinen, so die Botschaft im Trailer, der besser für ‚Start Up!‘ und die Auswahl von Deutschlands bestem Gründertalent geeignet wäre als Carsten Maschmeyer."

Neben der On-Air-Kampagne, die ab sofort im TV zu sehen ist, bewirbt Sat.1 das neue Gründer-Format ab 15. März  deutschlandweit mit Plakaten und Riesenpostern, in Magazinen, auf Digital-out-of-Home- und 7Screen-Flächen sowie diversen Online- und Social-Media-Elementen. Angaben über das Mediavolumen werden nicht gemacht.

Hier der Spot, in dem sich Carsten Maschmeyer als DJ, als Barmixer und als Maler versucht:

Sat.1-Marketingleiter Benjamin Gumpp betont:  "Die selbstironische TV-Kampagne zeigt Carsten Maschmeyer mit einem Augenzwinkern. Die Idee haben wir gemeinsam entwickelt und sind überzeugt, dass sie die Zuschauer genauso für das Format begeistern wird wie uns.“

In der neuen Sat.1-Reihe sucht Maschmeyer aus rund 2000 Bewerbern Deutschlands bestes Gründertalent. Ihm zur Seite steht eine  Expertenjury, bestehend aus der Startup-Unternehmerin Lea Lange und Klaus Schieble, Leiter des Frühphaseninvestors der Maschmeyer-Gruppe "seed & speed“. Gleichzeitig erhalten die Kandidaten, die jede Woche unterschiedliche Challenges meistern müssen, von Maschmeyer und seinem Team unternehmerisches Coaching und wertvolle Unterstützung. Produzent von von "Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer" ist die Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.