Größtes Wachstumspotenzial beim Thema Fußball

Der offensichtlich recht erfolgreiche Launch in Großbritannien im August vergangenen Jahres hat vor allem den Fußball verstärkt in den Vordergrund gerückt. "Fußball war für uns etwas ziemlich Neues", sagt Mitgründer Mather. "Es ist die Sportart, die wahrscheinlich das größte Wachstumspotenzial hat. Deshalb werden wir in diesen Bereich weiter investieren."

Das neu eingesammelte Kapital soll deshalb hauptsächlich dazu verwendet werden, die redaktionellen Angebote in ausländischen Märkten auszubauen. "Wir sehen mittlerweile, dass unser Inhaltepaket einzigartig ist", so Mather. "Die Abonnenten erhalten Zugriff auf einen Journalismus, der die verschiedensten Sportarten und Ligen abdeckt – und das alles an einem Ort und mit einer Tiefe, die man sonst nirgends bekommt."

"Schon bald", so Mitgründer Hansmann, werde die Marke von weltweit einer Million Abonnenten erreicht. Damit könnte das Magazin bereits dieses Jahr in die Gewinnzone kommen.



Franz Scheele
Autor: Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.