Donald Trump wird nicht müde, große Medien wie CNN, ABC, MSNBC, der "Washington Post" oder der "New York Times" mit dem Vorwurf von "Fake News" in Misskredit zu bringen. Er verbreitet seine Botschaften lieber direkt via Twitter. 

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.