Paywall-Strategie :
US-Zeitungen launchen Sports-only-Digitalabos

Die beiden McClatchy-Titel Kansas City Star und Miami Herald bieten ab sofort spezielle Digitalabos für Sport-Fans.

Text: Franz Scheele

Der "Sports Pass" ist 40 Prozent günstiger als das Gesamt-Digitalabo
Der "Sports Pass" ist 40 Prozent günstiger als das Gesamt-Digitalabo

Die amerikanischen Tageszeitungen Kansas City Star und Miami Herald, die beide zum Verlag McClatchy gehören, haben jetzt spezielle Abo-Angebote für Onlinenutzer gelauncht, die sich vorwiegend für die Sportberichterstattung interessieren.

"Sports Pass" heißt dieses Angebot auf Kansascity.com. Die Abogebühr liegt bei jährlich 30 Dollar. Damit haben die Abonnenten unbeschränkten Zugang zur gesamten Sportberichterstattung auf der Website sowie in den Smartphone- und Tablet-Apps.

Der "Sports Pass" ist 40 Prozent günstiger als das Abonnement für das Gesamt-Digitalangebot, das 50 Dollar pro Jahr kostet.

Der Miami Herald bietet für seine Website Miamiherald.com das gleiche Angebot – ebenfalls für 30 Dollar pro Jahr.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.