Starke Rückgänge verzeichnen aber auch einige weitere Titel: So der Daily Star (357.000 Exemplare/-15,5%), der Daily Record (124.000/-13,7%) und der Daily Express (339.000/-10,9%).

Das Boulevard-Blatt The Sun zählt dagegen nach wie vor die Sonderverkäufe von über 118.000 Exemplaren zum Gesamtverkauf in Höhe von 1,43 Millionen hinzu, sodass die Sun "nur" ein Minus von 8,7 Prozent ausweisen muss.

Damit bleibt die Sun klarer Marktführer in Großbritannien – sieht man einmal vom Gratistitel Metro ab, der eine verteilte Auflage von 1,47 Millionen Exemplaren meldet und damit im Juli der einzige überregionale Zeitungstitel ist, der ein Auflagenplus verzeichnet, wenn auch nur um 0,2 Prozent.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.