W&V-Ranking: Die zehn größten Medienkonzerne Deutschlands

Von Bertelsmann bis WAZ - W&V präsentiert die zehn größten Deutschen Medienkonzerne und deren Umsätze.                                                                                                                          

Text: W&V Redaktion

Wie sieht es in der deutschen Medienlandschaft aus? Welches sind die zehn größten und umsatzstärksten Unternehmen? W&V Online hat sie aufgelistet:

 Rang

 Konzern

 Standort

 Umsatz 2011 in Mio. €

 Vergleich zum Vorjahr in Prozent

 1.

 Bertelsmann

Gütersloh

15.253

1,26 (+)

 2.

 RTL Group

Luxemburg

5.765

4,21 (+)

 3.

 Axel Springer

Berlin

3.185

10,06 (+)

 4.

 ProSiebenSat.1 Media

Unterföhring

2.756

5,96 (+)

 5.

 Gruner + Jahr

Hamburg

2.287

1,24 (+)

 6.

 Hubert Burda Media

München/Offenburg

2.176

26,44 (+)

 7.

 Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck

Stuttgart

2.146

4,83 (-)

 8.

 Bauer Media Group

Hamburg

2.004

5,87 (-)

 9.

 Verlagsgruppe Weltbild

Augsburg

1.590

4,04 (-)

 10.

 WAZ-Mediengruppe

Essen

1.100

8,33 (-)

Das Ranking basiert auf dem Artikel "Medien-Giganten fürchten nächste Krise" aus der aktuellen Ausgabe "Werben&Verkaufen" (2012/34). W&V-Redakteur Christof Wadlinger untersucht darin die Stimmung in Europas Medienhäusern und hat die hundert größten zusammengestellt. Den ganzen Artikel mit zusätzlichen Fakten gibt es als Top-Story in der Tablet-App W&V Collection zum Download. 


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.