Relativ gute Ergebnisse liefern Features wie die Filterfunktion bei den Pressemitteilungen. Bei 80 Prozent der Unternehmen lassen sich die Beiträge zeitlich eingrenzen, einen Themenfilter bieten 77 Prozent. Eines der nützlichsten Tools hat sich im Vergleich zum Vorjahr etwas stärker verbreitet: Ein Warenkorb, in dem sich Texte und Bildmaterial zum späteren Download sammeln lassen, ist inzwischen bei 33 Prozent vorhanden (Vorjahr 20 Prozent). Service-Funktionen wie ein Intext-Glossar konnten wir in keinem der untersuchten Media Center finden. Ein Verweis auf Glossar-Seiten war lediglich bei 3 Prozent verfügbar.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Und das sind die Top Ten mit den besten Presse-Websites:

  1. Audi 
  2. ZF Friedrichshafen 
  3. Bayer 
  4. Hochtief 
  5. Porsche
  6. Leoni 
  7. Merck 
  8. Daimler 
  9. Münchener Rück 
  10. Deutsche Telekom 


Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.