Die Liste der Top-Werbungtreibenden führt wie meist Procter & Gamble an.

Die Liste der Top-Werbungtreibenden führt wie meist Procter & Gamble an.

Lidl steht damit für für seine Branche: Vor allem der Lebensmitteleinzelhandel hat unter den Top-50-Branchen seine Bruttoausgaben massiv erhöht (um gut 30 Prozent verglichen mit Jan-Sept. 2016 auf gut 1 Milliarde Euro). Deutlich weniger geben Bild- und Tonträger/Musik aus (-32 Prozent; 88 Millionen Euro). Das mag auf Streaming zurückzuführen sein, das physikalische Träger für viele Nutzer übeflüssig macht. Ob Werbeeinsparungen angesichts dessen die richtige Wahl sind, ist eine andere Frage.

Ebenfalls ihre Budgets zurückgefahren haben Anbieter von Flügen und Reisen: fast 30 Prozent geben sie 2017 in den ersten neun Monaten weniger aus als von Januar bis September 2016, nämlich noch 99 Mio. Euro.

Hier die Top 10 aus den Top-50-Werbebranchen nach Nielsen.

Am meisten investieren E-Commerce-Firmen, gefolgt von Automobil.

Am meisten investieren E-Commerce-Firmen, gefolgt von Automobil.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.