Word-of-Mouth: Gruner + Jahr macht Mundpropaganda für Philips

Gruner + Jahr, Vermarkter G+J Media Sales und Marken wie "Brigitte" trommeln via Mundpropaganda für Marken: Die Hamburger starten Word-of-Mouth-Angebote für Kunden wie Philips.

Text: Petra Schwegler

03. May. 2012

Nach Burda macht sich auch das Verlagshaus Gruner + Jahr stark für Word-of-Mouth-Marketing im Print-Sektor: Vermarkter G+J Media Sales hat mit Philips und dem Produkt Sonicare AirFloss den ersten Kunden für das neue Kampagnenformat gewonnen, der auf die Leserinnen der "Brigitte“ abzielt. Das WoM-Angebot verbinde die "USPs der starken G+J Medienmarken und ihrer attraktiven Leser und User als Meinungsführer mit der Crossmediakompetenz von G+J Media Sales“, teilen die Hamburger am Mittwoch mit.

Und so funktionieren die WoM-Kampagnen: Nach einer Aufrufphase in Print-, Online- und Mobile-Medien des Hamburger Verlags findet die WoM-Aktion auf einer eigens eingerichteten Aktionsplattform statt und wird mit einer crossmedialen Kommunikation zu den Ergebnissen abgerundet. Weitere WoM-Kampagnen anderer Markenartikler seien in Planung, heißt es. Bei G+J zeichnet Yunfeng Cui, Director Media Solutions, für Mundpropaganda zuständig. Die Abteilung realisiert dabei alle Komponenten des WoM-Marketing-Prozesses – „von der Gestaltung individueller Kampagnenseiten und der Zielgruppen-Selektion, über das Versandmanagement, das Dialogmanagement bis hin zu den Projektumfragen und der Auswertung“, heißt es. Für Kunden soll die Mundpropaganda à la Gruner + Jahr zum „Full-Service-Angebot aus einer Hand“ werden.

Alle WoM-Aktionen des Hauses werden auf der markenübergreifenden Aktionsplattform "Markenjury" gebündelt, auf der die WoM-Kampagnen begleitend zu den "Gastgebermarken" als Plattformpartner stattfinden. Zum Start des WoM-Angebots stehen „Brigitte“, "Brigitte Balance“, „Brigitte Woman“, „Eltern“, "Eltern Family“, "In“, „Essen & Trinken“, „E&T für jeden Tag“, „Living at Home“, „Laviva“, „P.M.“ und „Business Punk“ zur Verfügung. In den nächsten Monaten sollen weitere Medienmarken von G+J und Mandanten hinzukommen. Bei der Umsetzung der WoM-Kampagnen arbeitet G+J Media Sales mit dem Münchner WoM-Spezialisten Münchner trnd AG zusammen. Die G+J „Markenjury-Plattform“ basiert auf der technischen Grundlage von trndshpere.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit