Capsa mit automatischer DOOH-Kampagne :
7Screen und Prex realisieren Programmatic Out-of-Home für Dallmayr

Regional und auf die Tageszeit abgestimmt bewirbt Dallmayr derzeit Capsa auf Außenwerbe-Screens. Dahinter stehen ProSiebenSat.1, Prex und Programmatic Advertising.

Text: Petra Schwegler

Voll automatisch gebucht, regional ausgesteuert, auf die Tageszeit abgestimmt: So wirbt Dallmayr dank 7Screen und Prex für Capsa.
Voll automatisch gebucht, regional ausgesteuert, auf die Tageszeit abgestimmt: So wirbt Dallmayr dank 7Screen und Prex für Capsa.

Programmatic Advertising erobert nun wirklich die inzwischen großflächig digitalisierte Außenwerbung: 7Screen setzt zusammen mit der Mediaagentur Prex Programmatic Exchange erstmals eine Out-of-Home-Kampagne voll automatisch um. Damit erweitere der DOOH-Vermarkter der ProSiebenSat.1 Group die innovativen Möglichkeiten von digitaler Außenwerbung um die Vorteile des Programmatic Advertising, heißt es dazu aus München.

Die Details: Der Kunde Dallmayr wirbt möglichst nah am Käufer für seine Kaffeekapseln der Marke Capsa. Prex, Joint Venture für Programmatic Advertising von Plan.Net und Mediaplus, setzt bei der Kampagne auf regionales Targeting und die exakte tageszeitliche Aussteuerung unterschiedlicher Kaffeeangebote. Der Kunde Dallmayr wird von Plan.Net Media betreut.

Vieles bleibt auf Vermarkterseite im eigenen Haus: Beim Buchungsvorgang kommt das Ad-Tech-Ökosystem von Virtual Minds zum Einsatz. An der Freiburger Unternehmensgruppe ist ProSiebenSat.1 mehrheitlich beteiligt. Und während die Agenturen über Active Agent beim Programmatic Out-of-Home für Dallmayr mit zusätzlichen Datenschnittstellen arbeiten, nutzt 7Screen auf Vermarkterseite die SSP (Supply-side platform) Yieldlab. Auch sie gehört zu ProSiebenSat.1.

Werbe-Standleitung zu Shopping-Centern und Flughäfen

7Screen-Chefin Eva Adelsgruber wirbt mit der Premiere mit Dallmayrs Kaffeemarke Capsa um Kunden fürs Rundum-Digital-Paket der Außenwerbung. Demnach hat das Unternehmen im Oktober die Adserver-Anbindung als Grundlage für Programmatic Advertising in Shopping-Centern und an Flughäfen geschaffen. 7Screen steht ergo bereit für so manche "voll automatische Kampagne am Touchpoint 7Airport", wie es Adelsgruber formuliert.

Anfang des Jahres riefen Mediaagenturen Programmatic Advertising für Digital Out-of-Home als Trend des Jahres aus. Der Kölner Außenwerbe- und Digitalvermarkter Ströer hat dann zusammen mit der Mediaagenturgruppe Vivaki für den Kunden Moovel im Mai die erste voll automatische Außenwerbekampagne in Deutschland umgesetzt. Bereits im Februar hatte ProSiebenSat.1 beziehungsweise Vermarkter SevenOne Media den Start von 7Screen bekannt gegeben. Basierend auf den Tank&Rast/Cittadino-Netzen soll der neue Player auf lange Sicht 20 Prozent Marktanteil auf sich vereinen.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.