CX-Innovation der Woche:
Puma lockt junge Fans mit einem Retro-Game

Gemeinsam mit PudelsKern zeigen und bewerten wir wöchentlich die spannendsten CX-Cases der Welt. Dieses Mal: In Indien pusht Puma neue Sneakers mit einem In-Plattform-Game auf Instagram.

Text: W&V Redaktion

Eigentlich sind sie viel zu jung, als dass sie die 1980er Jahre selbst miterlebt haben können. Aber nichts desto trotz scheint vor allem die Generation Z von dieser Zeit fasziniert zu sein. Sie ist mit ein Grund, warum Schallplatten, Sofortbildkameras und Retro-Spielkonsolen seit Jahren ein Comeback feiern. Diesen Hype macht sich Puma India für seine neue Kampagne zunutze, die hauptsächlich auf Instagram gespielt wird. Mit ihr promotet die Sportswear-Marke ihr "Play On"-Sneaker-Paket, das die neuen Sneaker "Future Rider" und "Style Rider" umfasst. Für die Kampagne, die im Stil der 1980er Jahre gehalten ist, hat Puma einen AR-Filter und ein Spiel im Arcade-Stil namens "Riderball" auf Instagram eingeführt. Das In-Platform-Game ist eine Art Flipper-Spiel, bei dem die User bis zum 23. März um ein kostenloses Paar Turnschuhe spielen konnten. Die Fans waren aufgefordert, so oft wie möglich zu spielen, bevor der Wettbewerb beendet wurde. Mit der Mischung aus innovativem AR-Instagram-Filter und einem Spiel im Retro-Look spricht Puma gezielt die jüngeren Verbraucher in Indien an.

Trendeinschätzung vom Experten:

"Nicht nur Puma, auch Luxusmodemarken wie Gucci und Louis Vuitton nutzten bereits Retro-Games für Kampagnen, um die Nostalgie-Sehnsucht ihrer Zielgruppen zu bedienen. Dass es vor allem die jüngeren Generationen sind, die von der Ästhetik der „guten alten Zeit“ fasziniert sind, obwohl sie sie selbst gar nicht erlebt haben, ist nicht so erstaunlich, wie es im ersten Moment scheinen mag. 

Die Generation Z ist zwar mit Internet und Smartphone groß geworden, aber sie ist gleichzeitig in einer digitalisierten Welt herangewachsen, in der kein Stein auf dem anderen blieb. Und was die Zukunft an weiteren Veränderungen noch bringen wird, weiß keiner so recht.

In Zeiten radikaler Umbrüche sehnen sich die Menschen – getrieben von einem Gefühl des Verlustes – nach Verschnaufpausen und besinnen sich gern auf Vergangenes. Die 'gute alte Zeit' wird zu einer Welt verklärt, die durchschaubar und verlässlich war. In der Musik und Mode ist Retro schon lange ein beliebtes Stilmittel, um Produkte mit Bedeutung aufzuladen. Nun erlebt es – über die Produktebene hinaus – auch in der Customer Experience eine Renaissance."

Wolf Thiem ist Mitinhaber von Gretchenfrage! Agentur für kreative Antworten, und Mitbegründer von PudelsKern, dem Shopper Xperience Designlab von Gretchenfrage. Er ist Trendblogger und Herausgeber von Trendreports.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials