Syzygy Extended Realities:
Syzygy gründet Tochter für AR und VR

Die Agentur Syzygy steigt in den Extended Reality Markt ein. Damit bündelt die Agentur ihr Geschäft mit Augmented und Virtual Reality.

Text: Susanne Herrmann

Bartek Rozbicki.(l.) und Kai Horlbeck leiten die neue Syzygy Extended Realities.
Bartek Rozbicki.(l.) und Kai Horlbeck leiten die neue Syzygy Extended Realities.

Markenerlebnisse gewinnen an Bedeutung. In der Kommunikation tragen dazu auch Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) bei. Prognosen zufolge wird der internationale Markt von VR und AR bis 2022 auf 20,4 Milliarden US-Dollar (Quelle: IDC) wachsen. Statista ermittelte für die B-to-B-Umsätze mit AR, VR und Mixed Reality in Deutschland 2020 ein Potenzial von 842 Millionen Euro (Hardware-Umsätze und Lösungen/Anwendungen). 2018 waren das 541 Millionen Euro, 2016 242 Millionen Euro.

Die Digitalagentur Syzygy möchte hier nun seine Kunden spezialisierter beraten. Projekte für Marken setzte die Agentur bereits um, zum Beispiel für Adidas, den Fertighaushersteller Danwood und den Versicherungskonzern FM Global. Nun bündelt die Agenturgruppe dieses Fachgebiet in der Tochter Syzygy Extended Realities, um sich noch stärker auf dieses Wachstumssegment zu konzentrieren. "Unternehmen können ihren Kunden künftig echte visuelle Mehrwerte liefern und digital begeistern. Die Technologie ist da und wird kontinuierlich besser. Jetzt gilt es die virtuelle Fähigkeiten mit dem Thema Marke zu verknüpfen und in hoher Qualität umzusetzen", sagt Lars Lehne, Vorstandsvorsitzender der Syzygy AG.

Geführt wird die neue Spezialagentur von Bartek Rozbicki, Mitgründer der Syzygy-Tochter Ars Thanea, und Kai Horlbeck, bisher Senior Director Client Engagement bei Syzygy. Die neue Agenturtochter wird sich auf Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality (MR) konzentrieren und hat zum Ziel erklärt, "bei Projekten echten Mehrwert zu schaffen, nah am Menschen zu sein und eine hohe Qualität zu liefern". Statt die Technik in den Mittelpunkt zu stellen, gehe es um die Ansprüche der User. "Erst das gemeinsame Abtauchen in virtuelle Erlebnisse, die Steuerung durch simple Interaktionen und der Fokus auf menschliche Bedürfnisse machen XR-Lösungen für das digitale Marketing zu einem echten USP", sagt Kai Horlbeck.

Ein eigenes Produktionsstudio hat Syzygy mit Ars Thanea in Warschau, wo unter anderem Computer Generated Images (CGI) entstehen. So wird der Ars-Thanea-Gründer Rozbicki bei Syzygy Extended Realities für das kreative Produkt und die Produktion verantwortlich sein, Horlbeck für die strategische Führung und die Produktauslieferung. Horlbeck kam Mitte 2018 zur Syzygy-Gruppe. Vorher war er bei MRM/McCann, Frankfurt.

Syzygy sieht die Einsatzgebiete für AR, VR und MR vor allem in virtuellen Spielen, virtuellen Reisen, Fahrzeug-Konfiguratoren oder Lernprogrammen. Besonders die Branchen Entertainment, Healthcare und Bildung sieht die Digitalagentur als Wachstrumstreiber für neue virtuelle Lösungen.

Syzygy gehört zur WPP-Gruppe. Im Internetagentur-Ranking 2019 des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) nach Umsätzen liegt die Agentur auf Platz neun. In einer gänzlich anderen Rangliste belegt die AG Platz 17: Die dpa-Tochter News Aktuell hat gemeinsam mit Faktenkontor erstmals ausgewertet, welche deutsche Firmen "den größten ökologischen, sozialen und ökonomischen Mehrwert für die Menschen liefern".

Die 1995 gegründete Agenturgruppe beschäftigt rund 600 Mitarbeiterinnen in vier Lädern. Sie ist mit Niederlassungen in Bad Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, New York und Warschau vertreten. Zur Agenturgruppe gehören außerdem die Strategieberatung Diffferent, und die auf Customer-Experience spezialisierte Beratung Useeds.

Da Syzygy Extended Realities bestehende Kundenprojekte aus dem Bereich AR und VR direkt übernimmt, hat die Neugründung bereits zum Start eine Auszeichnung in Reichweite: Eine AR-Lösung für FM Global in Zusammenarbeit mit Ogilvy New York ist für einen internationalen Effie nominiert. Die Preisverleihung ist am 30. Mai 2019 in New York. So sieht das Projekt aus:

Vimeo-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Vimeo angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.


Alle Specials