Nachhaltigkeitskampagne:
Hyundai: Jung von Matt setzt Generation One in Szene

Bis 2045 will Hyundai komplett CO2-neutral sein: Die emotionale Nachhaltigkeitskampagne von Jung von Matt Neckar unterstreicht dieses Ziel. Autos spielen in diesem Film eine eher nebensächliche Rolle.

Text: Anja von Fraunberg

In "Expecting Generation One" präsentiert Hyundai die Herzenswünsche werdender Mütter.
In "Expecting Generation One" präsentiert Hyundai die Herzenswünsche werdender Mütter.

Jahrhundertflut in Westdeutschland, kaum einzudämmende Brände in Südeuropa. Allein der letzte Sommer hat uns deutlich vor Augen geführt: Der Klimawandel ist nicht mehr zu leugnen. Höchste Zeit, das Ruder herumzureißen und die Erde als lebenswerten Lebensraum zu erhalten. Auch der Autobauer Hyundai will seinen Beitrag dazu leisten: So haben die Koreaner auf der diesjährigen IAA angekündigt, bis 2045 komplett CO2-neutral zu sein. Die neue weltweite Nachhaltigkeitskampagne, die von Hyundais Stammagentur Jung von Matt Neckar entwickelt wurde, unterstreicht dieses Ziel - und geht das Thema mit einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft an.

So zeigt "Expecting Generation One" in cineastisch anmutenden Bildern Mütter und Großmütter auf der ganzen Welt, die ihre zukünftigen Kinder und Enkelkinder erwarten, und stellt ihre Herzenswünsche für diese Generation vor: "Ich erwarte, dass ihr sie atmen lasst", "Ich erwarte, dass ihr für sie aufräumt", "Ich erwarte, dass ihr unseren Planeten rettet". Mit "ihr" ist in dem Fall Hyundai gemeint, wobei die Wünsche auch an jeden von uns gerichtet sein könnten. Denn jeder kann und sollte seinen Teil dazu beitragen, damit diese Generation, die noch gar nicht geboren ist, die erste Generation sein könnte, die durch unser aller Bemühungen gegen den Klimawandel CO2-neutral leben wird.

"Wir alle können unseren Teil dazu beitragen, dass Generation One zum offiziellen Namen für die kommende Generation wird, die sonst folgend auf Gen Alpha ja Gen Beta heißen würde", sagt Daniel Adolph, Geschäftsführer bei Jung von Matt Neckar.

Die Kampagne, die auf der IAA angeteasert wurde, ist jetzt in Form von TV-Spots und auf Social-Media on air. Auf YouTube hatte der Film nach zehn Tagen bereits über 15 Millionen Views. Print-Motive und Website-Content runden die Kampagne ab. "Expecting Generation One" wird weltweit gelauncht und in verschiedenen Sprachen adaptiert.


Alle Specials