True Crime aus der Hauptstadt:
"Tagesspiegel" startet "Tatort Berlin"

True Crime geht immer – dachte sich auch der Berliner "Tagesspiegel" und recherchierte für die neue Reihe "Tatort Berlin – Ermittler auf der Jagd" ein Jahr akribisch. Folge 1 ist jetzt verfügbar.

Text: Michael Gronau

Mit diesem Logo bewirbt der Tagesspiegel seine neue Podcast-Reihe.
Mit diesem Logo bewirbt der Tagesspiegel seine neue Podcast-Reihe.

"ZEIT Verbrechen" oder "Keine Gnade" oder "Verbrechen von nebenan" – drei große Erfolgsgeschichten im True-Crime-Genre. Eine neue Podcast-Reihe nimmt den populären Trend auf und fokussiert sich auf die Hauptstadt.

Der Berliner "Tagesspiegel" hat einen neuen Podcast an den Start gebracht. In "Tatort Berlin: Ermittler auf der Jagd" erzählen Berliner Ermittler die "Fälle ihres Lebens". Die Reporterin Katja Füchsel hat zusammen mit Sebastian Leber die Storys nach wahren Begebenheiten zusammengetragen.

Ein Jahr recherchierten die Autoren bei der Mordkommission. Die Storyline: "Mit welchen Tricks Vernehmungen durchgeführt werden, wie man Serienmörder geschnappt hat, warum Frauen so selten töten und was selbst Kommissare an die Grenzen des Zumutbaren bringt."  

Folge 1, bereits abrufbar, beschäftigt sich mit einem Torso, den Angler aus der Spree fischten. Auffällig: die Tätowierung. Die heiße Spur führt die Ermittler zu einem verdächtigen Amerikaner.

Der Podcast ist unter anderem auf Spotify, Google Podcasts und Apple Podcasts verfügbar. Neue Episoden erscheinen alle zwei Wochen.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.


Alle Specials