Airport-Kampagne:
Eurosport und Mediaplus - großes Tennis am Münchner Flughafen

Ein interaktives Tennismatch auf einem mehr als 100 Quadratmeter großen Spielfeld am Münchner Flughafen soll Aufmerksamkeit schaffen für die Übertragung des Tennis Grand Slams bei Eurosport.

Text: Julia Gundelach

Grand-Slam-Feeling in München von Mediaplus, Eurosport und WallDecaux: Unter dem Claim "Enter the Match" gibt es vom 22. bis 29. Mai die Roland-Garros French Open am Münchner Flughafen. Auf einem mehr als 100 Quadratmeter großen Spielfeld wird ein interaktives Tennismatch inszeniert, das die Flughafengäste betreten können. Mittels eines Mobile Games werden sie Teil des Tennisspiels und haben die Chance einen exklusiven Zugang für den Eurosport Player zu gewinnen.

Damit soll Aufmerksamkeit geschaffen werden für die Übertragung des Tennis Grand Slams bei Eurosport sowie für das breite digitale Zusatzangebot des Sportsenders, der die French Open vom 26. Mai bis 9. Juni überträgt. Flankiert wird die Video-Installation mit OOH-Flächen am gesamten Flughafen.

Links und rechts des Spielfeldes befinden sich jeweils drei mehr als zwei Meter große digitale Stelen, die das Match zweier Tennisspieler visuell und akustisch abbilden. Die beiden Akteure bewegen sich gegenüber voneinander zwischen der jeweils ersten und dritten Stele hin und her und spielen einen Punkt aus. Die Passanten stehen somit – getreu dem Motto der Initiative "Enter the Match" – mitten auf dem Spielfeld und können jeden Ballwechsel hautnah miterleben.

Mittels QR-Codes haben Passanten außerdem die Möglichkeit, direkt vor Ort auf der Microsite ein Mobile Game auf dem eigenen Smartphone zu spielen. Alle, die es in dem Spiel schaffen, den vorgeführten Ballwechsel zwischen den Spielern auf einem Nummernfeld korrekt nachzutippen, gewinnen einen Free-Pass für den Eurosport Player, das digitale Live- und On-demand-Angebot von Eurosport.


Autor:

Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.


Alle Specials