Weniger öffentlich hingegen wird Spiegels Einkommen behandelt. Anfang des Jahres taxierte man die Einnahmen des Gründers durch den Börsengang auf 637,8 Millionen Dollar. Runtergerechnet auf 2 Minuten 46 Sekunden dürfte das einen beträchtlichen Stundenlohn ergeben. Was Spiegel dafür getan hat? Ein paar Personalien deklariert (u.a. Poppy Thorpe als neue Brand Marketing-Chefin) und ein Make-up-Startup vorgestellt.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.