Auch beim ersten Match (Deutschland vs. Ukraine) konzentrierten sich die meisten Deutschen mehr auf das Spiel. Aber: Frauen klickten sich um zwölf Prozent mehr als sonst durch die Otto-Sortimente. Um 43 Prozent gingen die Seitenaufrufe beispielsweise auf Otto.de runter, als Shkodran Mustafi mit einem Kopfball das erste Tor erzielt. Halbzeit war dann wieder Shoppingzeit. Die 92. Minute sorgt dann endgültig für den Rückgang der Seitenaufrufe. Um satte 78 Prozent gingen diese auf Otto.de zurück, als der gerade eingewechselte Bastian Schweinsteiger das zweite Tor schießt.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.