Im Februar überholten laut Appsflyer Bots - Computerprogramme, die Aufgaben automatisieren und selbstständig ausführen - die Device Farms als das meistgenutzte Betrugswerkzeug. Und dies mit einem Anteil von 30 Prozent. "Fraud, der auf mobile App-Vermarkter abzielt, entwickelt sich schneller als je zuvor. Was früher sechs Monate dauerte, kann heute in Wochen, manchmal sogar in wenigen Tagen realisiert werden", ergänzt Jeger.

Mit 98 Millionen US-Dollar sei der finanzielle Schaden in den USA am größten, gefolgt von Indien mit 26 Millionen US-Dollar und Indonesien mit 24 Millionen US-Dollar. In Europa entsteht demnach in UK mit 16 Millionen US-Dollar der größte Schaden, in Deutschland beläuft er sich auf sieben Millionen US-Dollar. Shopping-Apps mit ihrer starken Verbreitung haben der Analyse zufolge mit 275 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2018 die größten finanziellen Verluste erlitten. Aber auch Gaming-, Finance- und Travel-Apps seien stark betroffen gewesen.

Der vollständige "Mobile Fraud Report" von Appsflyer kann hier heruntergeladen werden.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.