Die Daten erhob Gartner im Rahmen seines Digital Marketing Spending Repots zwischen Juli und September 2013. Die Marktforscher befragten dazu 282 US-Amerikaner, die für ihr gesamtes Unternehmen sprechen können. Ein Großteil von ihnen konnte auch internationale Daten liefern. Die Organisationen haben ein Durchschnittseinkommen von mehr als 500 Millionen Dollar und repräsentieren die Branchen Finanzen und Versicherungen, High-Tech, Kommunikation, Produktion, Medien, Handel, Verwaltung und Gesundheit.

Für Deutschland hat der Online-Vermarkterkreis des BVDW kürzlich erst seine Prognosen abgegeben. Auch der OVK geht demnach von einem Wachstum des Digital-Marktes aus, und rechnet für den Display-Werbemarkt mit Zuwächsen im einstelligen Bereich von 8,4 Prozent.


Autor:

Franziska Mozart
Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.