Auch die RTL Group will zu den führenden Unternehmen in der Online-Video-Branche gehören. Seit Juni 2013 hat RTL eine 57,5 Prozent-Mehrheit an dem MCN BroadbandTV. In seiner Pressemitteilung zur Jahres-Bilanz 2013 rechnet sich der Konzern auf Platz drei der Youtube-MCN hoch, indem er die reichweitenstarken Musik-Netzwerke ausklammert.

Außerdem hat RTL seit April 2013 eine Beteiligung von 26,1 Prozent an dem Video-Netzwerk Style Haule, das vor Video-Bloggerinnen aus dem Mode- und Beauty-Bereich vermarktet. Über das Tochter-Unternehmen Fremantle Media ist die RTL Gruppe auch an dem deutschen MCN Divimove beteiligt und sieht hier noch Potential für weitere Investitionen.   

Auch ProsiebenSat.1 ist in Deutschland mit einem eigenen Multichannel-Netzwerk bereits vertreten. Im August 2013 gründete der Konzern das MCN Studio71, das die bestehenden Aktivitäten im Bereich Web-Produktion bündelt. Dieses Netzwerk soll nun von der Beteiligung des Konzern an CDS profitieren und Video-Content von dem US-MCN beziehen. Auch in den Bereichen Technologie und Business Intelligence werden die beiden Netzwerke zusammenarbeiten. Die Vermarktung erfolgt inhouse über SevenOne Media.



Franziska Mozart
Autor: Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.