Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) betonte: ”Die Normalität vor dem Coronavirus wird nicht die Zukunft nach dem Virus sein.“ Die Parlamente in Europa müssten die Regierungen jetzt dazu drängen, diese Krise auch als Chance zu sehen. ”Das ist es, was Europa jetzt dringend braucht: ein abgestimmtes Vorgehen mit dem Ziel, dass Europa manche Verkrustung überwindet und dadurch gestärkt aus der Krise herauskommt.“

Seehofer betonte, die Grenzkontrollen hätten ihren Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens geleistet. ”Deshalb hat sich diese Anstrengung schon gelohnt“, sagte er. ”Es geht immer darum, ein Virus nicht zu importieren.“ Mit Blick auf Lockerungen betonte Seehofer: ”Der Schutz der Gesundheit und des Lebens muss bei diesen Fragen an oberster Stelle stehen. Das ist nicht verhandelbar.“

Parlamentarier aus Ostfrankreich kritisierten die Mitte März auf deutscher Seite eingeführten Kontrollen teilweise scharf. Der konservative Abgeordnete Patrick Hetzel sagte, das habe insbesondere im Elsass zu einem ”Gefühl der Ungerechtigkeit“ geführt. An der Grenze habe es wieder Sperren und Polizei gegeben.

Seehofer räumte ein: ”Das war für die Bevölkerung ein großer Einschnitt, eine Zumutung, national wie international.“ Die Maßnahmen seien aber ”bitter, bitter notwendig“ gewesen. Es sei nicht um einen Konflikt mit Frankreich oder der Bevölkerung gegangen. ”Es war gespeist von der Notwendigkeit, dieses verdammte Virus in den Griff zu bekommen.“

Castaner machte deutlich, dass er bis Mitte Juni Ausnahmen von den Grenzkontrollen etwa für deutsche Touristen nicht anstrebt. Man müsse europäisch koordiniert vorgehen. ”Das Risiko gibt es“, sagte der Vertraute von Staatschef Emmanuel Macron mit Blick auf die Corona-Pandemie, die in Frankreich bisher weit über 28 000 Todesopfer gefordert hat. Die Grenzregion zu Deutschland ist ein Gebiet, das besonders von der Pandemie betroffen ist.

Opinary-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Opinary angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles Wichtige zur Coronakrise lesen Sie hier in unserem Liveblog:

Storytile-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Storytile angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.