Hinweis: W&V lag die komplette Paywall-Geschichte vorab als PDF-Version vor.  

Finanzielle Interessen gehen bei Tech-Riesen häufiger zu Lasten angeblich grüner Technologien.

Finanzielle Interessen gehen bei Tech-Riesen häufiger zu Lasten angeblich grüner Technologien.

DAZN expandiert in über 200 Länder

Der Sport-Streaming-Dienst DAZN hat große Pläne angekündigt. Das Unternehmen, das in Deutschland u.a. exklusiv das Freitags-Livespiel der Fußball-Bundesliga zeigt, will international groß expandieren, berichtet TheVerge. Schlussendlich soll der Dienst in mehr als 200 Ländern zur Verfügung stehen. Derzeit können nur Nutzer aus neun Ländern auf das Angebot zugreifen. Eine weitere geplante Expansion: mehr Inhalte rund ums Boxen. Schon in diesem Frühling wird eine große Auswahl an Box-Events zum Streaming zur Verfügung stehen. DAZN kämpft auch um die Bundesliga-Rechte ab der Saison 2021/22, deren Vergabe in Kürze ansteht.

Die Ausschreibungen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) laufen schon. In Deutschland kostet DAZN derzeit 11,99 Euro pro Monat. Der erste Test-Monat ist kostenlos. Neben Fußball aus dem In- und Ausland gibt es auch diverse Live-Events aus dem US-Sport auf der Plattform, der mittlerweile größten Konkurrenz von Sky, das sich ebenfalls wieder um die Bundesliga-Rechte bemüht.

Viele große Sport-Events laufen bei DAZN nur komplett mit einem Bezahl-Abo.

Viele große Sport-Events laufen bei DAZN nur komplett mit einem Bezahl-Abo.

Spotify-Charts-Spuk gerichtlich untersagt

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass der Dienst Followerschmiede nicht mehr betrieben werden darf. Geklagt hatte der Bundesverband der Musikindustrie (BVMI). Auf der Plattform konnten sich Kunden und Künstler Fake-Aufrufe ihrer Spotify-Musik kaufen. Nach der nun erteilten einstweiligen Verfügung muss das Angebot vorerst eingestellt werden, schreibt das Magazin RockHard. In der Urteilsbegründung hieß es, besonders die so manipulierten Charts würden sich auf Lizenzzahlungen auswirken. Das Vertrauen der Nutzer in digitale Angebote werde durch Dienste wie Followerschmiede geschädigt. BMVI-Chef Dr. Florian Drücke begrüßte die Entscheidung: "Das aktuelle Verfahren sollte von vergleichbaren Diensten als Signal verstanden werden."

Die Charts bei Spotify sollen über dubiose Unternehmen manipuliert worden sein.

Die Charts bei Spotify sollen über dubiose Unternehmen manipuliert worden sein.

Donald Duck wird YouTuber

Morgen erscheint die Ausgabe 6/20 des Micky-Maus-Magazins, und sie ist eine ganz besondere: Der YouTuber und Influencer RayFox (1,5 Mio. Follower) beehrt Entenhausen. Das inspiriert Donald Duck, selbst YouTuber zu werden. Als "DoDu313" plant er seine YouTube-Karriere. Neben der Story rund um Influencer und YouTube-Stars müssen Leser nicht auf die legendären Micky-Maus-Zutaten verzichten: 40 Seiten Comic werden durch ein Geheimagenten-Set  (UV-Lampe inkl. Batterien, Stift mit UV-Farbe sowie Lupe und Notizblock für streng geheime Nachrichten) ergänzt. 458.000 Kids zwischen sechs und 13 Jahren lesen regelmäßig Micky-Maus-Hefte.

Die neue Micky-Maus-Ausgabe widmet sich dem Thema YouTube und Influencer auf witzige Art.

Die neue Micky-Maus-Ausgabe widmet sich dem Thema YouTube und Influencer auf witzige Art.

Schreck up, Backup!

Besitzer von iPhone und iPad kennen es zur Genüge: das Pop-up, das regelmäßig mit dem Hinweis auftaucht, das letzte iCloud-Backup liege Wochen, wenn nicht gar Monate zurück. Wer zu faul ist, regelmäßig Backups in der iCloud zu machen, bekommt womöglich irgendwann die Quittung und alle Daten sind verloren. So gesehen ist das Pop-up sogar nützlich. Nur nicht im TV, wie die Kollegen des TV-Senders WELT feststellen mussten. In der Morgensendung wurden Inhalte von einem iPad auf die große Video-Wall im Studio-Hintergrund gespielt – und dann passierte ES. Schreck up, Backup:

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.