So wirbt velibra bei Ärzten und Psychotherapeuten darum, die App zu verschreiben.

So wirbt velibra bei Ärzten und Psychotherapeuten darum, die App zu verschreiben.

Lau und Ramadan drehen Kinofilm auf iPhone

Gestern Abend wurden die neuen iPhone-12-Modelle präsentiert. Die deutschen Schauspiel-Stars Frederik Lau und Khida Khodr Ramadan drehen aktuell sogar einen Kinofilm komplett mit dem iPhone. Vorbild: Regisseur Steven Soderbergh, der "Unsane" 2018 allein mit Apples Smartphone abkurbelte. Laus und Ramadans Werk "Roccos Reise" wird 2021 in den Lichtspielhäusern anlaufen, die letzten Takes auf dem iPhone werden im November gedreht. Im Stern-Gespräch verraten die beiden Darsteller und Kameramann Sergio Gazzera spannende Details der Produktion. In dem Streifen dreht sich übrigens alles um eine einzige Frage: "Was würden Sie am letzten Tag Ihres Lebens tun?" Erste Bedenken vor dem Dreh, ob sich mit einem iPhone tatsächlich ein ganzer Kinofilm drehen lässt, sind inzwischen zerstreut. Ramadan gesteht: "Wir hatten insgesamt vier Geräte, haben die Daten abends gesichert. Unsere größte Sorge war, dass die Qualität der Handyaufnahmen nicht ausreicht, um sie hinterher auf der Leinwand groß zu ziehen." Allerdings zeigte sich: "Das war verdammt gut."

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Umwelttechnik: Erstes e-Boot für Niagara-Fälle

Moderne Technik für dreckschleudernde Passagierschiffe: Die New York Port Authority, die New York State Parks und das Unternehmen "Maid of the Mist" betreiben die Touristenboote an den Niagara-Fällen jetzt erstmals mit vollelektrischen Fähren, die dank lokaler Wasserkraft funktionieren. Die Bootsbatterien können in nur sieben Minuten wieder aufgeladen werden. So soll umweltfreundlicheres Reisen ermöglicht werden. Ihre Premiere hatte die Fähre 2019 auf dem Alabama River gefeiert. Gil Quiniones, Präsident der New Yorker Hafenbehörde, erklärte gegenüber TheVerge: "Die Elektrifizierung dieser beiden brandneuen Ausflugsboote ist ein Beispiel dafür, dass wir unsere Wirtschaft elektrifizieren können, was gut für unsere Gemeinden, unsere Gesundheit und unser Klima ist.“ Die Abgabe von Ruß und Stickoxiden soll damit bald der Vergangenheit angehören, denn bisher waren die Boote dieselbetrieben und Smog-fördernd. Der e-Boot-Trend schwappt aus Skandinavien in die USA. Norwegen rüstete schon 2015 Fähren vollelektrisch aus. Noch fehlt es an Ladestationen. Akku-Experten haben aber errechnet, dass 70 Prozent des weltweiten Fährverkehrs theoretisch mit e-Booten abgedeckt werden könnten. Gerade die Niagara-Fälle eignen sich besonders für die e-Fähren: Die Wasserfälle erzeugen selbst Strom für 3,8 Millionen Haushalte.  

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

B&O: 95 Legenden zum 95. Geburtstag

B&O steht für die Edelmarke Bang & Olufsen. In diesem Oktober feiert das Unternehmen seinen 95. Geburtstag – und verteilt selbst Geschenke, 95 an der Zahl: Der Konzern hat den legendären Plattenspieler, neudeutsch Turntable, "Beogram 4000c" aus dem Jahr 1972 anlässlich des Firmenjubiläums limitiert nachgebaut. Abseits des ausgezeichneten Klangs gilt das Design des 4000c als minimalistisch und bis heute in den Augen von Stylisten und Puristen unerreicht. Edles Alu-Gehäuse, Rahmen aus Eiche: Das hat seinen Preis. Wer sich ein Exemplar der Spezial-Ausgabe sichern will, muss zwar nicht 95.000 Euro mitbringen, aber immerhin rund 10.000 Euro.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Damit wünsche ich einen fantastisch klingenden Mittwoch. Morgen legt an dieser Stelle mein Kollege "DJ Jörg" wieder News auf.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.