Um die Content-Produktion von MediaMarktSaturn als Quelle wettbewerblicher Alleinstellung zu optimieren, wird Accenture seine Tracking-Plattform SynOps zur Vereinfachung, Automatisierung und Skalierung nutzen, unterstützt durch KI-basierte Erkenntnisse für die Erstellung von Inhalten, die für die Kunden sowohl ansprechender als auch relevanter sind. Im  Juli 2021 übernahm der Beratungsriese die Inhouse-Agentur Content Factory der Handelskette. Unklar ist, ob diese an der Zusammenarbeit beteiligt wird.

Studio für Accenture Interactive und Operations geplant

"Unsere Zusammenarbeit wird Mediamarktsaturn dabei helfen, näher an die Bedürfnisse seiner Kunden zu kommen und gleichzeitig die Voraussetzungen für eine schnellere Skalierung und operatives Wachstum zu verbessern", sagte Manish Sharma, Group Chief Executive von Accenture Operations. "In einer Zeit, in der Kunden von Unternehmen erwarten, dass sie ihre Bedürfnisse antizipieren, hebt sich eine zukunftsfähige Marketingfunktion von den dynamischen Anforderungen des Marktes ab, indem sie neue Wertschöpfungsquellen erschließt und die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und das Business funktioniert, verändert."

Diese Ankündigung baut auf die Eröffnung eines neuen Accenture-Studios in München auf, in dem sich die Reichweite, Geschwindigkeit und das Know-how von Accenture Interactive und Accenture Operations als Teil des umfassenden Angebots für die Erstellung und Verbreitung von Content vereinen. In München sitzt Accenture seit dem vergangenen Jahr in der Balanstraße unweit des Ostbahnhofs und hat dort sämtliche Dienstleistungen zusammengezogen. Die Mediamarktsaturn Content Factory sollte dort ebenfalls einziehen, sitzt aber aktuell noch im Münchner Norden.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.