Der Brand Relaunch von Sartorius 2020 war die Konsequenz einer kontinuierlichen Professionalisierung und Re-Positionierung der Marke, sagte damals der Global Head of Branding & Design, David Fehlberg.

Der Brand Relaunch von Sartorius 2020 war die Konsequenz einer kontinuierlichen Professionalisierung und Re-Positionierung der Marke, sagte damals der Global Head of Branding & Design, David Fehlberg.

"Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Sartorius", sagt Benita Struve, Managing Director Beratung DDB Düsseldorf. "Die Marke Sartorius und die partnerschaftliche Kooperation begeisterten uns bereits in der Pitchphase." Kristine Holzhausen, Managing Director Kreation DDB Düsseldorf sagt: "Vor uns liegt die schöne Aufgabe, den Auftritt einer ebenso traditionsreichen wie spannenden Marke gestalten zu dürfen." 

Pharmamarketing wird für die Branche immer interessanter

Der Sartoriuskonzern ist ein international tätiger Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie. Die Sparte Lab Products & Services konzentriert sich mit innovativen Laborinstrumenten und Verbrauchsmaterialien auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen. Die Sparte Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. 

Der Konzern wächst durchschnittlich zweistellig pro Jahr und ergänzt sein Portfolio regelmäßig durch Akquisitionen komplementärer Technologien. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von rund 3,45 Milliarden Euro. Ende 2021 waren fast 14.000 Mitarbeiter an den rund 60 Produktions- und Vertriebsstandorten des Konzerns für Kunden rund um den Globus tätig. Dass Pharmamarketing sich immer mit klassischem Marketing vermischt, zeigen die Entwicklungen in letzter Zeit: Serviceplan betreibt schon länger eine eigene Unit für medizinische und apothekennahe Produkte und Leistungen, Wunderman & Thompson gründeten jüngst eine eigene Healthcare Unit, während Pharmaagenturen wie Antwerpes zum Beispiel ihr Social-Media-Geschäft ausbauen.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.