Mediaagenturen nehmen dabei grundsätzlich eine zentrale Stellung ein: Schließlich sind sie es, die die Werbungtreibenden beraten und ihnen empfehlen, wo sie sichtbar sein sollten und wo nicht. Allerdings verkauft Facebook seine Ads zu einem ganz wesentlichen Teil an die Kunden direkt. Die Mediaagenturen verhalten sich in der Debatte um #StopHateForProfit bisher auffallend passiv.

Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.

Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist seit 20 Jahren Mitglied der W&V-Redaktion. Als Nachrichtenchef ist er für die aktuellen Themen auf wuv.de zuständig. Darüber hinaus ist er innerhalb der Redaktion der Themenverantwortliche für "CRM & Data". Aufgewachsen ist Markus auf einem Bauernhof im Württembergischen Allgäu. Mit fünf Geschwistern.