So wurde das Safe-Harbour-Abkommen 2015 vom Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärt. Vergangenen Sommer wurde auch Privacy Shield, das von mehr als 5.000 Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks genutzt wurde, vom Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärt. Diese Entscheidungen wurden auf der Grundlage eines Konflikts zwischen dem EU- und dem US-Recht über den Datenschutz getroffen.

"Wir wollen, dass die Grundrechte der Nutzer in der EU geschützt werden und dass das Internet weiterhin so funktioniert, wie es gedacht war: ohne Reibungsverluste, in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen - aber nicht durch nationale Grenzen eingeschränkt", heißt es in dem Statement weiter. 

Sollten Facebook und Instagram nicht mehr zur Verfügung stehen, stehen auch die Existenzen von Zehntausenden von DACH-Unternehmen auf dem Spiel, für die Facebook ein zuverlässiger Werbepartner ist.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.