Die neue Marke greift in den Regionalmärkten Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern nicht nur auf ein sehr breites Portfolio an Liveradio-, Streaming- und Podcast Angeboten der Regiocast-Gruppe mit unter anderem 16 Marken und mehr als 300 Streams und Podcasts zu, sondern auch auf unzählig viele weitere digitale Angebote, sowie auf Angebote internationaler Streamingdienste. Sie alle eint, dass sie in der jeweiligen Region gehört und durch den vernetzen Kampagnenansatz Teil der Mediaplanung eines regionalen Werbekunden werden können. Natürlich mit entsprechendem Geotargeting: "So schaffen wir mit Audio House einen ganzheitlichen Ansatz, ein Dach zur Vernetzung und Vermarktung all dieser Produkte", sagt Wohlfahrt.

Bei der Konfektionierung und Vermarktung von Digitalinventar und Daten arbeitet das Unternehmen mit Partnern wie Crossplan Deutschland und RMS interactive zusammen.


Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.