Das hat zum Beispiel zu einem dramatischen Anstieg von Burnouts geführt. Vor allem junge Menschen fühlen sich nicht nur beruflich, sondern auch in ihrem persönlichen Leben ausgebrannt. Sie sind zum Beispiel gestresst von der ständigen Präsenz der digitalen Medien und dem permanenten Druck, ein aktives und Like-würdiges Leben in den sozialen Netzen zu führen.

Die gute Nachricht ist, dass sich gerade die jüngeren Generationen ihrer psychischen Gesundheit bewusst sind. Sie suchen aktiv nach Wegen, um die seelischen Belastungen selbst in den Griff zu bekommen. Das schließt Ernährung, CBD und Astrologie als neue Form der Spiritualität mit ein. Für Marken eröffnet sich damit die Chance, sie bei ihren Bemühungen aktiv zu unterstützen, indem sie Produkte und Services bieten, die sowohl beruhigend und entspannend als auch ablenkend wirken.

In Zeiten von Corona werden die Menschen sicherlich noch offener für jede Form von mentaler Unterstützung sein. Denn durch die Pandemie hat sich das Stresslevel nochmals deutlich erhöht. Darauf hat die Weltgesundheitsorganisation schon zu Beginn der Krise hingewiesen."

 

Wolf Thiem ist Mitinhaber von Gretchenfrage! Agentur für kreative Antworten, und Mitbegründer von PudelsKern, dem Shopper Xperience Designlab von Gretchenfrage. Er ist Trendblogger und Herausgeber von Trendreports.


Autor: W&V Gastautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.