Wer mit den neuen Pokal als erstes feiern darf, entscheidet sich am morgigen Samstag. Ab 11 Uhr stehen sich die U19-Teams des 1. FC Kaiserslautern und von Rekordsieger SC Freiburg in Berlin auf dem Platz (live auf Sport1). Und wenn der Pokal dann in die Höhe gestemmt wird, kommt auch ein kleines, modernes Detail zum Tragen: Im Fuß ist wie ein Schuhabdruck das DFB-Logo zu sehen, den die Pokalschmiede von Koch & Bergfeld Corpus gefertigt hat. Die Bremer schmieden auch den Champions League Pokal.  

Vorangegangen war ein zweistufiger Pitch. Mutabor ging mit Heimvorteil in die Partie. Die Hamburger stemmen aktuell die Kommunikation für die Männer- und Frauen-Nationalelf sowie sämtlicher U-Nationalmannschaften. Zudem setzt auch die DFL auf Mutabor, der Markenauftritt und auch das Logo der Liga stammen von den Hamburgern. Daneben stehen der HSV und die TSG Hoffenheim auf der Referenzliste. 

Hier das Making-of des Pokals:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.