Insgesamt meldet Bartenbach seit Oktober im Zusammenhang mit der Personalie Menzel sieben Neuzugänge, allesamt vom Frankfurter Standort von Arithnea. Die Firma ist seit November dieses Jahres der Geschäftsfbereich Digital Experience bei Adesso. Neben der Stelle als ECD wurden drei weitere leitende Positionen neu besetzt: Neuer Client Service Director ist Thorsten Maywald. Der 38-Jährige leitet bei Bartenbach ein Team aus Beratern und Projektmanagern und soll die kommunikative Schnittstelle zwischen Kreation und Kunden bilden. Unterstützt wird Maywald hierbei durch seine neue und alte Kollegin, Ivana Schmitz, die seit 1. November als Senior Projektmanagerin an Bord ist.

Insgesamt sieben neue Kollegen von Arithnea

Neu in leitender Position ist auch Thomas Wenzel als CD mit Schwerpunkten in Brand Experience & Business Modelling. Der 48-Jährige arbeitet seit drei Jahren an der Seite von Menzel in vergleichbarer Funktion und wird die neue Kreativchefin in der Führung von interdisziplinären Kreativteams unterstützen. Dritter im Bund der neuen Führungskräfte ist Artur Sperling (36) als Technical Director.

Bartenbach bietet laut eigenen Worten das gesamte Leistungsspektrum der Kommunikation für alle Touchpoints der Customer Journey an. Schwerpunkt ist B2B-Kommunikation in den Bereichen Healthcare, Finanzen, Energie, Industrie und Automotive. Die 1997 gegründete inhabergeführte Agentur arbeitet für Kunden wie Abbott, Boehringer Ingelheim, DAL Deutsche Anlagen-Leasing, Friesland Campina, Go Express & Logistics, Suzuki sowie diverse Stadtwerke. Die Gruppe setzt sich aus der Bartenbach AG sowie den Tochterunternehmen Bartenbach Werbemittel und Bartenbach Sports zusammen und beschäftigt an den Standorten Mainz und Bensheim rund 120 Mitarbeiter.



Peter Hammer
Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.