Cheil :
Cheil-Manager Claus Adams wird Geometry-Europachef

Zwei Jahre hat der Mann Cheil am Standort Düsseldorf geführt. Jetzt wechselt Claus Adams zu Geometry.

Text: Conrad Breyer

Claus Adams wird Europachef der WPP-Agentur Geometry.
Claus Adams wird Europachef der WPP-Agentur Geometry.

Geometry ist für Claus Adams wie eine Heimkehr. Der Standortchef von Cheil in Düsseldorf will bis Ende April nach zwei Jahren wieder international arbeiten. Von 2002 bis 2008 war Adams Managing Director von Ogilvy Action Germany, dann bis 2013 Regional Director von OgilvyAction Middle East & North Africa in Dubai. 2013 wechselte er zu Cheil nach Wien, zeichnete dort für die DACH-Region und Osteuropa verantwortlich. Adams zieht es in die Welt.

Jetzt wird er Europachef von Geometry mit Sitz in Düsseldorf. Die WPP-Agentur stellt sich derzeit neu auf. Erst vor wenigen Tagen hat Diego Miranda den Posten als CEO von Geometry in Deutschland übernommen. Miranda und Adams werden sich künftig eng miteinander austauschen.

Cheil-CEO Volker Selle bedankt sich für zwei erfolgreiche Jahre mit Adams. "Natürlich sind wir traurig", sagt er. Und er stellt die Geschäftsführung am Rhein neu auf. Künftig leiten Sven Lohwasser, bislang Client Service, jetzt Business Director, und Pit Kho die Dependance. Kho ist Executive Creative Director; er ist erst vor Kurzem von Serviceplan Frankfurt gekommen.

"Wir freuen uns darüber, dass wir hier eine interne Lösung präsentieren können", sagt Selle am Hauptsitz der Agentur nahe Frankfurt. Düsseldorf ist mit seinen 22 Mitarbeitern die digitale Speerspitze von Cheil Germany. Dort sitzt das digitale Planning mit vielen UX-Spezialisten. Sie arbeiten an Plattformen, entwickeln Apps, Produkte, alle möglichen Innovationen. Zum Kundenstamm gehören die Bahn, die Telekom und die Lufthansa.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.