"Der Werbefilmpreis erfreut sich großer Beliebtheit. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder fast 800 Einreichungen. Auffällig hoch war die Qualität der Filme – insbesondere auch vom Nachwuchs. Da hatte die Grand Jury keinen leichten Job", sagt Tony Petersen, Vorstand der Deutschen Werbefilmakademie.

Aus 30 nominierten Arbeiten wurden zwölf Gewinner mit dem begehrten "Hatto" geehrt.

Das sind alle Preisträger:

BESTER WERBEFILM

"Ein monstermäßiger Film"
Produktion: Tempomedia
Kunde: Huawei
Agentur: /
Preis nahm entgegen: Justin Mundhenke (Tempomedia)

PREIS DER MEDIEN
"Ein monstermäßiger Film"
Produktion: Tempomedia
Kunde: Huawei
Agentur: /

BESTE REGIE
"Ein monstermäßiger Film"
Nominiert: Alex Feil
Produktion: tempomedia
Kunde: Huawei
Agentur: /

BESTES SOUNDDESIGN
"Never Stop Improving"
Nominiert: Wenke Kleine-Benne
Produktion: Iconoclast
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: Antoni Garage

BESTE KOMPOSITION
"Lebensphasen"
Nominiert: DamienDamien
Produktion: Saltwater
Kunde: Audi
Agentur: Kolle Rebbe

ART DEPARTMENT
"Hör’ auf Deine innere Stimmo"
Nominiert: Bader El Hindi
Produktion: Bubbles Film
Kunde: Immowelt
Agentur: Noga

BESTE VISUELLE EFFEKTE

"Stronger than Time"
Nominiert: Daniel Jahnel, Timo von Wittken, Florian Zachau
Produktion: Sehsucht
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: antoni garage

BESTE ANIMATION
"Voll auf E"
Nominiert: Daniel Jahnel, Hans-Christoph Schultheiss
Produktion: Sehsucht
Kunde: EnBW
Agentur: /

BESTER SCHNITT
"Never Stop Improving"
Nominiert: Simon Colin
Produktion: Iconoclast
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: Antoni Garage

BESTE KAMERA
"In the Long Run"
Nominiert: Linus Sandgren
Produktion: Iconoclast
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: Antoni Garage
BESTES SCRIPT

"Catapult Air"
Nominiert: Casper-Jan Hogerzeil, Oliver Zacharias-Toelle, Klaus Huber
Produktion: PUK Film
Kunde: Sylt Marketing
Agentur: Philipp & Keuntje

BESTER NACHWUCHSWERBEFILM
"Benim Evim Sensin"
Nominiert: Ben Miethke
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg/ Captcha


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.