Super an der Spree :
Ein Herz für die Verfassungsreform

Ein begehbares Herz tourt aktuell durch Hessen. Die Roadshow samt Kampagne soll die Bürger motivieren, bei der Volksabstimmung im Oktober ihr Kreuz zu machen: für eine Verfassungsreform. 

Text: Peter Hammer

Das "Herzstück" der Kampagne ist der begehbare Infostand, der zur Zeit durch Hessen tourt.
Das "Herzstück" der Kampagne ist der begehbare Infostand, der zur Zeit durch Hessen tourt.

Ein begehbares Herz tourt aktuell durch Hessen. Die Roadshow samt begleitender Kampagne soll die Bürger motivieren, bei der Volksabstimmung im Oktober ihr Kreuz zu setzen: für eine Verfassungsreform. Ausgedacht hat sich Aktion und Kommunikation die Agentur Super an der Spree.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dass Änderungen an der bestehenden Verfassung kein Luxus sind, wird auf einem Blick deutlich. So umfassenden die geplanten Änderungen Punkte wie die Festschreibung der Gleichberechtigung von Mann und Frau, eine Stärkung der Kinderrechte, des Ehrenamtes und von Kunst- und Kultur und die Abschaffung der Todesstrafe. Darüber abstimmen dürfen die rund 4,3 Millionen Wahlberechtigten am 28. Oktober, parallel zur Landtagswahl.

Abstrakte Inhalte emotionalisiert

Die Herausforderung für die Agentur war es, abstrakte politische Inhalte so zu emotionalisieren, dass sie nicht nur wahrgenommen werden, sondern letztlich auch aktivieren. "Hier sind Kunst und Aktion immer gute Transformatoren, und mit dem Herz als Symbol und Ort ist uns hier eine sympathische und zutreffende Umsetzung gelungen", sagt CEO Anja Gröschel. "Inhaltlich ist sicherlich der Punkt interessant, dass die Kampagne zur Wahl mobilisieren soll – also der Entscheidungsprozess fokussiert wird – gleichzeitig aber eine Distanz zu den politischen Themen notwendig ist."

Die Kampagne fußt auf drei Säulen. "Herz on Tour" ist die erste Säule. Sie wird mit starken Bildern und klassischer PR flankiert. Zweite Säule ist der rein werbliche Part, der überwiegend auf digitale Formate setzt. Sieben pointierte Spots laufen in den sozialen Medien. Als Informationshubs fungieren der Facebook-Auftritt sowie die entsprechende Website. Kurz vor der Abstimmung helfen Print und Hörfunk bei der Aktivierung. Zusätzlich werden als dritte Säule der Kampagne hessische Vereine und Verbände in ihrer Eigenschaft als Multiplikatoren eingebunden, um die Informationen maximal breit zu distribuieren.