Independent Media Guides :
Ex-Ebiquity-Manager gründen Auditing-Agentur

Mit der Independent Media Guides (Imediag) geht in Hamburg eine unabhängige Media Audit- und Beratungsgesellschaft an den Start. Gründer und CEO ist der Ex-Ebiquity-Mann Rouven Dankert.

Text: Peter Hammer

Wollen den Duopol-Markt bei den Mediaberatungen aufbrechen: Rouven und Demet Dankert, Ronny Becker und Oliver Wigge (v.l.).
Wollen den Duopol-Markt bei den Mediaberatungen aufbrechen: Rouven und Demet Dankert, Ronny Becker und Oliver Wigge (v.l.).

Mit der Independent Media Guides (Imediag) geht in Hamburg eine unabhängige Media Audit- und Beratungsgesellschaft an den Start. Das berichtet der "Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe.

Gründer und CEO ist Rouven Dankert (45), der von der ortsansässigen Beratung Ebiquity kommt. Unterstützt wird er von sieben Kollegen, darunter drei Digital-Spezialisten, die ebenfalls zuvor bei Ebiquity beschäftigt waren. Unter ihnen Dankerts Frau Demet sowie die Gesellschafter Ronny Becker (29) und Oiver Migge (48), seines Zeichens Chief Digital Officer (CDO).

Seit 20 Jahren ist Dankert als Manager und Berater im Mediageschäft unterwegs und arbeitete für Firmen wie Media Audits, Accenture und Ebiquity. Bei der letztgenannten führte er als Managing Director & Practice Lead DACH das rund 40 Mitarbeiter große Auditing-Team, das er zuvor mit aufgebaut hatte.

Jetzt geht Dankert mit seiner eigenen Firma an den Start. Imediag will Kunden vor allem aus dem Mittelstand überzeugen. Im Vordergrund: die kundenzentrierte persönliche Beratung.

Keine Angst vor Ebiquity oder Accenture

Dabei wollen Dankert und seine Partner gezielt die Lücke nützen, die in ihren Augen die beiden großen Player Accenture und Ebiquity aufgemacht haben. Ersterer hätte sich angreifbar gemacht, weil er durch sein Programmatic-Engagement eine Doppelrolle einnimmt und entsprechend an Vertrauen einbüßt. Ebiquity hingegen hätte sich zuletzt mehr auf die Betreuung von globalen Kunden und Cross-Selling fokussiert. Die Besonderheiten und Bedürfnisse lokaler Art seien dabei in den Hintergrund gerückt.

Genau da will Media Guides ansetzen. Oder wie es Dankert formuliert: „Wir wollen lokalen Kunden zu einem Deep Dive verhelfen und die KPIs und Services an den Bedürfnissen unserer Kunden weiterentwickeln.“

Auftraggeber der Imediag sind ausschließlich Werbungtreibende. Dabei arbeiten die Hamburger mit Mediaagenturen und Vermarkter zusammen. Bei der Leistungsbreite wollen sie mit den Großen mithalten. Die Agentur bietet Pitch-Management, Vertragsberatung sowie das Tracking von Agenturgarantien und die entsprechende Kalkulation von Agenturhonoraren an.

Monitoring-Spezialist Advision ist Partner

Die Auditing-Spezialisten arbeiten nach eigenen Angaben mit den marktgängigen Tools, nutzen unter anderem AGF-Daten und sind eine exklusive Part­nerschaft mit dem Monitoring­-Spezialisten Advision digital eingegangen. Auf diese Weise und mit Einbeziehung eigener Datenbanken, so die Agentur, könnten datenbasierte Wettbewerber-Benchmarkings angeboten werden, die bislang eher großen Unternehmen und Marken vorbehalten gewesen seien.

Glaubt man Rouven Dankert, so ist die Resonanz aus dem Markt gut. Auch Agenturvertreter hätten es begrüßt, dass mit Independent Media Guides ein neuer Berater entstünde.

Aktuell hat das achtköpfige Team zehn Mandate, darunter von Continental Foods sowie der VW-Tochter Moia, die aktuell damit beginnt, ihren Service in etlichen Großstädten zu implementieren und als Kreativagentur Philipp und Keuntje, Hamburg, gewählt hat.