Darüber hinaus soll das eigene Büro zum Coworking-Space für Kunden und Rain-Experten werden. Wörtlich heißt es: "Sie sitzen am Berliner Spree-Strand zwischen alten Schiffswracks, Industrial Art und einer Beach Bar direkt hinter der Buddha-Statue dritter Aufgang rechts. In dieser Startup-Atmosphäre treffen das Know-how der Auftraggeber mit der Digital-Expertise von Rain zusammen, um gemeinsam schnell ein marktfähiges Produkt zu entwickeln." Sinn und Vogel führen als Referenzen die digitalen Arbeiten für Automarken wie Mercedes-Benz, Audi und BMW an. 

Auch sieht sieht sich die Neugründung Rain in der Lage, "Risikokapital für die schnelle Etablierung einer Geschäftsidee bereitzustellen – in Form von eigenen Beteiligungen wie auch durch die Beteiligung weiterer VC-Partner".


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.