Neue Agentur :
Ex-JvMler Nic Heimann und Mathias Lamken gründen Agentur Uwe

Uwe soll beweglich sein, Uwe soll bodenständig sein und alles dreht sich um den Kunden. Nic Heimann und Mathias Lamken sind stolz auf ihre eigene Firma.

Text: Conrad Breyer

Nic Heimann und Mathias Lamken gründen Agentur Uwe
Nic Heimann und Mathias Lamken gründen Agentur Uwe

Nomen est omen. Einfach, bodenständig und gut wollen sie sein. Deshalb haben der Berater Nic Heimann und sein Kreativpartner Mathias Lamken ihre Agentur in Hamburg auch Uwe genannt. Uwe? "So kann man doch keine Agentur nennen", sagt Heimann selbstironisch. Eben doch. "Wir stehen für gemeinschaftliches Arbeiten ohne Werbe-Chi-Chi."

In Uwe steckt aber offenbar noch mehr, wenn man den beiden Gründervätern glaubt: "Auch U and we", so Heimann. Also YOU und WE, DU und WIR. Näher an den Kunden ran, heißt das. Ohne großes Werbetamtam wollen sie gute Markenkommunikation entwickeln. Dafür bieten sie Kreativ-Workshops an und lassen die Ergebnisse testen.

Wie eine Modemarke: Globetrotter

Wie eine Modemarke: Globetrotter

Erste Kunden der Agentur sind Globetrotter, Opel und das Berliner Start-up Maister. Für Globetrotter hat Uwe bereits die Sommer-Kampagne "Urban by Nature" entwickelt. Sie inszeniert Globetrotter ungewöhnlich modisch, um eine junge Zielgruppe anzusprechen. 

Dream Team

Noch zu den Machern: Mathias Lamken ist Kreativer. Als Konzepter, der aus dem Art-Bereich kommt und heute auch textet, sind seine wichtigsten Stationen S&J, AlmapBBDO (Brasilien), Grabarz und Partner sowie kt/thjnk, wo er Gründungsmitglied war. Zuletzt arbeitete er frei. Kampagnen für Media Markt, VW, Audi, Opel stammen aus seiner Feder.

Nic Heimanns hat bei Jung von Matt/Fleet seine Laufbahn begonnen. Nach vier Jahren wechselte er zu Kolle Rebbe, wo er fünf Jahre Kunden wie Base, Tui, Aktion Mensch und Ritter Sport betreute. 2013 kam er zurück zu Jung von Matt, wo er als Beratungsgeschäftsführer für den Kunden Edeka verantwortlich war.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.