Interview mit Will Rolls :
Facebook in Cannes: Es geht nicht mehr um Likes

Was deutsche Agenturen besser machen können und welche Art von Unternehmen bei Facebook erstaunlich gut unterwegs sind: Will Rolls erzählt es in 2 Minuten 28 Sekunden.

Text: Frank Zimmer

- keine Kommentare

Will Rolls traf W&V-Videoreporter Mirko Kaminski in Cannes.
Will Rolls traf W&V-Videoreporter Mirko Kaminski in Cannes.

Will Rolls ist bei Facebook in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Beratung von Kreativagenturen zuständig. Was die Deutschen besser machen können, welche Art von Unternehmen Facebook überraschend gut beherrschen und - last but not least - warum man sich am Anfang eines Facebook-Videos durchaus mal mit dem Stuhl ins Meer kippen lassen sollte, erzählt er im Cannes-Interview mit W&V-Videoblogger Mirko Kaminski.

Film ab:

Infos über die im Gespräch erwähnten Facebook-Awards gibt es übrigens hier.

Mirko Kaminski hat in Cannes mit weiteren Tech-Managern über die Digitalisierung von Marketing gesprochen. Zum Beispiel mit Sizmek-CEO Mark Grether. Dort erklärt Grether u.a. Programmatic Advertising am Beispiel eines Croisette-Spaziergangs.

Auch in Cannes dabei: Jochen Schlosser, Datenstratege, CSO von Adform und Moderator des W&V Data Marketing Day.. Hier geht's zum Interview an einem äußerst ungewöhnlichen Ort:

Alles zu den Cannes Lions 2017 gibt es hier im Live-Blog von W&V.


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor („Der Social-Media-Rausch“) und Gelegenheitsblogger. Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit