Außer auf Großflächenplakaten werden die Motive auch digital als Display-Werbung zu sehen sein. Wie die Außenwerbeplakate zeigen die Online-Werbebanner das Herforder Pils in natürlichem Licht und geselligem Ambiente und sie werden regional platziert. "Mit der Kampagne zeigen wir, dass die Herforder Brauerei fester Bestandteil der Region Ostwestfalen ist", sagt Christian Gieselmann, Sprecher der Geschäftsführung der Warsteiner Gruppe. "Und wir zeigen auch, dass wir in unsere Marke investieren, weil sie viel Potenzial hat."

Die Herforder Brauerei wurde 1878 von der Familie Uekermann als Brauerei Felsenkeller gegründet. Im Jahr 2006 wurde sie in Herforder Brauerei umbenannt und ein Jahr später von der Warsteiner Unternehmensgruppe übernommen. Auch nach der Integration in die Warsteiner Gruppe ist man in Herford der Uekermann'schen Familientradition treu geblieben - dem Herforder Pils. Den westfälischen Biergenuss gibt es heute in fünf verschiedenen Sorten: als Pils, Export und Landbier naturtrüb sowie als saisonale Spezialitäten Maibock und Weihnacht.



Annette Mattgey, Redakteurin
Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".