Es gehe auch darum, die eigenen Interessen erstmal zurückzustellen und den Kunden und sein Geschäft ganzheitlich zu verstehen.

"Agenturen sollten niemals ihre eigenen Interessen zurückstellen, die meist darin bestehen, exzellente Kommunikation zu schaffen und einen guten Case zu entwickeln. Das gelingt natürlich nur mit einem zufriedenen Kunden. Dazu braucht es den Schulterschluss und eine gemeinsame Vision für das Projekt. Wir kommen nur zu einem optimalen Ergebnis, wenn sowohl Agentur als auch Kunden ihre Interessen verfolgen."

Tools, um unter anderem herauszufinden, welche Bedürfnisse der "Mensch" hinter dem potenziellen Auftraggeber hat.

"Um im Pitch erfolgreich zu sein, stellen wir nicht den Auftraggeber selbst, sondern vor allem seine Zielgruppen und Stakeholder in den Vordergrund. Wirklich zu verstehen, was eine Zielgruppe bewegt, führt zu erfolgreicher Kommunikation. Im Pitch-Termin dem Gegenüber empathisch und auf Augenhöhe zu begegnen, versteht sich von selbst."


Autor:

W&V Leserautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.