In Deutschland geht es vor allem darum, die Authentizität und das historische Erbe der über 400 Jahre alten Marke herauszuarbeiten. Junghanns spricht davon, "die Glut unter der Asche neu zu entfachen."

Etat wurde erstmals vergeben

Sieben der 27 Agenturmitarbeiter widmen sich unter der Leitung von Junghanns diesem Ziel. Sie verantworten dabei die gesamte Bandbreite der Werbung und Kommunikation, von der Strategie über das Packaging bis hin zur Verkaufsförderung. Die Kreationen sollen auf allen Kanälen zu sehen sein.

Der Etatvergabe vorausgegangen ist ein mehrmonatiges Agenturscreening. Brauerei-Direktor Michael Möller zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis: "Die heutigen Ansprüche moderner Genießer auf der ganzen Welt und das jahrhundertealte Brauhandwerk aus dem Herzen Münchens zu verbinden, ist eine unserer schönsten Aufgaben." Mit FJR habe man hierfür den richtigen Partner gefunden.

Zunächst mal gilt es jedoch, gemeinsam die gegenwärtige Krise zu meistern. Wie alle Brauereien leidet auch Hofbräu München unter der coronabedingten Absage sämtlicher Veranstaltungen. Das nicht-stattfindende Oktoberfest ist hier nur die Spitze des Eisbergs. Hofbräu zählt zu den sechs Münchner Wiesn-Brauereien, die ihr Bier auf dem größten Volksfest der Welt ausschenken dürfen.



Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders.