Pitch :
Gore-Tex vergibt weltweiten Media-Etat an Dentsu Aegis

Dentsu Aegis übernimmt ab sofort die Mediaplanung für Gore-Tex. Davor arbeiteten mehr als zehn Agenturen auf dem Kunden.

Text: W&V Redaktion

Gore-Tex hat seinen weltweiten Media-Etat nach einem Pitch an Dentsu Aegis vergeben, meldet Adweek. Die Dentsu-Töchter Gravity, Carat und Amnet sollen die Mediaplanung für den Hersteller übernehmen, dessen Produkte bei namhaften Sport-Brands wie Adidas, Oakley, Patagonia, Converse oder The North Face zum Einsatz kommen. 

Vor dem Pitch arbeitete Gore-Tex mit mehr als zehn Agenturen zusammen, darunter auch Carat. Eine ähnliche Konsolidierungsstrategie verfolgte das Unternehmen 2017 bereits mit seinem Kreativ-Etat. Diesen betreut seitdem AKQA allein, davor waren mehr als 30 unterschiedliche Agenturen aktiv.

Laut Kantar Media investierte Gore-Tex im vergangenen Jahr 1,5 Millionen US-Dollar in US-Werbung. Im Jahr davor waren es nur 688.000 US-Dollar. Die weltweiten Spendings sollen sich auf knapp achtstelligem Niveau bewegen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Aktuelle Stellenangebote