Agenturverband :
GWA übernimmt den Football Agency Cup

Rettung für den Agency Cup: Der traditionsreiche Branchenkick mit über 3000 Teilnehmern wird künftig vom GWA veranstaltet. Letztes Jahr sah es noch nach dem Ende aus.

Text: Markus Weber

Seit den Anfängen vor 30 Jahren hat sich der Agency Cup zu einer Branchen-Institution entwickelt.
Seit den Anfängen vor 30 Jahren hat sich der Agency Cup zu einer Branchen-Institution entwickelt.

Die Veranstaltung ist mittlerweile längst zum größten Branchentreff geworden, bei dem sich sämtliche Agenturgattungen und immer mehr Medien treffen.

"Unser Ziel war es, den Agency Cup in personen- und agenturenunabhängige Hände zu geben, um die Zukunft des Turniers langfristig sicherzustellen", sagt Werbefußballverbands-Chef Raphael Brinkert, der auch zugleich im GWA-Vorstand sitzt. Den Football Agency Cup in die Hände des GWA zu geben sei "die beste aller denkbaren Konstellationen", so Brinkert. Für das riesige Fußball- und Party-Event gründet der GWA eine eigene GmbH. Die Geschäftsführung übernimmt Mirco Hecker, der bereits die GWA Service-GmbH unter seinen Fittichen hat. Ort und Datum des diesjährigen Turniers sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Bereits seit 1988 spielen Deutschlands führende Agenturen jährlich um den begehrten Pokal. Bis 2012 war Bauer Media der Hauptsponsor (Bauer Agency Cup). Seit 2004 hatte Falk Röbbelen, der Chef von Taxi-AD, die Geschäftsstelle des Turniers geführt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.